St.-Gotthard-Gymnasium Niederalteich beweist sein hervorragendes MINT-Profil

Nach der Anwartschaft wird das St.-Gotthard Gymnasium Vollmitglied im nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC.

Die intensive Arbeit und das große Engagement der Lehrkräfte der letzten Jahre haben sich gelohnt: Am 11. Juli 2018 hat das musisch, sprachlich und naturwissenschaftlich-technologisch ausgerichtete Gymnasium in Niederalteich den Sprung in die Vollmitgliedschaft im nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC geschafft - und damit sein hervorragendes MINT-Profil bewiesen.

Bereits seit der Aufnahme des Gymnasiums 2014 in das MINT EC-Netzwerk stehen der Schule hochkarätige Förderprogramme und innovative Veranstaltungsformate für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und der Schulleitung offen. Ebenso wie die Möglichkeiten zum Austausch und Vernetzung unter MINT-profilierten Schulen über Bundesländergrenzen hinweg. Als MINT-EC-Schule darf das St.-Gotthard-Gymnasium außerdem das von der Kultusministerkonferenz (KMK) anerkannte MINT-EC-Zertifikat verleihen. Dieses Zertifikat würdigt das MINT-Engagement von Schülerinnen und Schülern während ihrer gesamten Schullaufbahn. Es bietet Hochschulen und Wirtschaftsunternehmen eine verlässliche, von den Schulsystemen der Länder unabhängige Einordnung der Schülerleistungen.

Die Freude am St.-Gotthard-Gymnasium über diesen gelungenen Schuljahresabschluss ist sehr groß. Trotz der seit dem Jahrhundert Hochwasser 2013 teilweise noch andauernden räumlichen Einschränkungen konnten die breitgefächerten und intensiven Maßnahmen der Schule im MINT- Bereich nachhaltig fortgesetzt werden. Insbesondere die seit dem Schuljahr 2016/17 vom bayerischen Kultusministerium genehmigte Einführung der naturwissenschaftlich-technologischen Ausbildungsrichtung basiert auf diesem erfolgreichen MINT-Engagement und ist ein Meilenstein in der Entwicklung des St.-Gotthard-Gymnasiums.

„Die Anerkennung unserer MINT-Aktivitäten durch das deutschlandweite Mint-Excellence-Netzwerk stellt eine sehr erfreuliche Auszeichnung für unsere Schule dar. Damit ist eine beachtliche Anerkennung unserer naturwissenschaftlich-technologischen Bildungsangebote im Unterricht, in den Projekten, in den zahlreichen Wettbewerben, im Wahlunterricht und in den Neigungsgruppen im Ganztagsbereich verbunden. Im Zuge unserer Baumaßnahmen werden wir nach dem Neubau Physik, der jüngsten Einweihung der neuen Fachräume Chemie bald auch neue Räumlichkeiten für die Informatik haben und somit über die besten räumlichen Voraussetzungen für einen modernen Unterricht im MINT-Bereich verfügen.“, so der Schulleiter Johann Lummer.

Einmal jährlich können sich Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem MINT-Profil um die Aufnahmen in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC bewerben. Die unabhängige Fachjury mit Vertretern aus Verbänden, Stiftungen, Unternehmen, Forschungseinrichtungen und der Schulverwaltung bewerten die Schulen hinsichtlich der Quantität und Qualität ihrer MINT-Angebote. Neben Leistungskursen, bzw. Bundesland äquivalenten Angeboten, in allen MINT-Fächern, der gezielten Förderung von Schülerinnen und Schülern in Spitze und Breite, Möglichkeiten zum fächerübergreifenden-forschenden Lernen, werden außerdem Kooperationen mit Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen erwartet sowie die stetige Teilnahme an den relevanten Wettbewerben in MINT.

Das St.-Gotthard-Gymnasium hat nun in den nächsten vier Jahren Zeit, seine MINT-Förderung auch mit Unterstützung der MINT EC-Angebote voranzutreiben und sich im Netzwerk zu etablieren. Dann steht die verpflichtende Re-Bewerbung um die Mitgliedschaft im bundesweiten Schulnetzwerk an.

 

mint voll 1

mint voll 2

 

 

 

▲ Nach oben