Gotthard Schüler schließen die erste Runde von „Experimente antworten" mit Bestleistungen ab

Wie kann Wäsche gewaschen werden, wenn kein Waschmittel zur Verfügung steht? Vier Schüler der sechsten Jahrgangsstufe und zwei der achten beschäftigten sich mit dieser Fragestellung im Rahmen des bayernweiten Experimentierwettbewerbs „Experimente antworten". Wo finden sich in der Natur waschaktive Substanzen als Alternative? So wurden Kastanien, Walnüsse und Efeublätter untersucht. Es zeigte sich, dass alle drei Materialien waschaktive Substanzen liefern, wenn man sie zerkleinert und mit Wasser extrahiert. Die aktivsten Extrakte lieferten die Kastanienkerne. Ölige und farbverschmierte Baumwolltücher konnten mit Kastanienkernextrakt ganz passabel gewaschen werden. Die nächstbesten Waschergebnisse lieferte Walmusskernextrakt und eher befriedigend waren die Ergebnisse mit Efeublätterextrakt. Die Schalen der Kastanien und Walnüsse lieferten keinen waschaktiven Extrakt. Bei der Untersuchung der tensidischen Eigenschaften der Extrakte, wie Spreitungsverhalten, Oberflächenspannung, Benetzung oder Emulgiervermögen zeigte sich die gleiche Reihenfolge, der Kastanienkernextrakt hatte immer die besten tensidischen Eigenschaften.

In Zweierteams haben die sechs Niederalteicher drei der 1650 bayernweit abgegebenen Arbeiten erstellt, und sie konnten sich behaupten. Die drei Arbeiten wurden mit Bestwertung beurteilt. Am Donnerstag, 04.02.2016, überreichte Schulleiter Johann Lummer den stolzen Schülerinnen und Schülern die Urkunden und Preise für ihre hervorragenden Leistungen in der ersten Wettbewerbsrunde.

Alle Schüler erklärten auf Nachfrage von Schulleiter Johann Lummer, dass ihnen das Experimentieren viel Spaß macht und dass sie dafür gern in den Ferien und an den Wochenenden zur Schule kommen. Das gute Ergebnis und das freundschaftliche Miteinander in der Gruppe motiviert alle, auch in den anstehenden Faschingsferien wieder für die zweite Runde zu experimentieren und dokumentieren. Schulleiter Johann Lummer wünscht allen Teilnehmern weiterhin viel Freude an der Arbeit und drückt die Daumen, dass das große Engagement auch weiterhin zu guten Ergebnissen führt. Ein großer Dank geht an die Eltern, die zu Zeiten, wo keine Schulbusse fahren, ihre Kinder zur Schule bringen und so die Gruppenarbeit ermöglichen.

 exp antw 2016 1    exp antw 2016 2   

Bild links: Schulleiter Lummer und Betreuerin Dr. Stefanie Bank mit den stolzen Preisträgern nach der Urkundenübergabe. Von links: Katharina Kämpf, Dr. Stefanie Bank, Caroline Knon, Thomas Schauer-Köckeis, Antonia Schuster, Lilly Kollmer, Caroline Glaser und Schulleiter Johann Lummer.
Bild rechts: Katharina Kämpf und Caroline Knon mit ihren Proben nach den Waschversuchen mit öligen und rot eingefärbten Baumwolltüchern.


 exp antw 2016 3    exp antw 2016 4

Bild links: Caroline Glaser und Thomas Schauer-Köckeis streuen Bärlappsporen auf die Wasseroberflächen in verschiedenen Wasserbechern.
Bild rechts: Lilly Kollmer und Antonia Schuster beobachten ihre Bärlappsporenschichten auf Wasser, während sie ihre tensidhaltigen Extrakte darauf tropfen.

 

exp antw 2016 5 

Nachdem die Dokumentationen zur Abgabe fertig gestellt waren...

▲ Nach oben

1024x768 Zur Zahngesundheit wurden den Sechstklässlern von Frau Dr. Cornelia Graßl wichtige Grundlagen vermittelt. Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE