Top Küche – Top Essen – Top Mensa: Die Sechstklässler des St.-Gotthard-Gymnasiums schauen in die Töpfe der Klosterküche

Mittlerweile ist es schon Tradition, dass die Schüler der 6. Klassen die Schul-/Klosterküche besichtigen und einmal hinter die ansonsten streng verschlossene Tür zum Küchentrakt der riesigen Küche des Klosters Niederaltaich blicken dürfen. Am Donnerstag, 28.06.2018, war es dann soweit.

Bereits an der Pforte des Klosters mussten die Kinder die vorgeschriebene Schutzkleidung anlegen, was schon für Heiterkeit bei den Schülern sorgte. Schutzumhang, Kopfbedeckung und Überschuhe sind gemäß den Hygienerichtlinien zum Betreten von Großküchen vorgeschrieben. Heidi Sobisch, die Küchenleiterin, zeigte mit Stolz und Freude „ihre“ Küche und demonstrierte den Umgang mit gigantischen Töpfen und hochmodernen Konvektomaten oder dem XXXL-Salathäcksler. Auch die Kaffeemaschine für 200 Tassen Kaffee mit den riesigen Filtertüten inspirierte die Schüler zu wilden Spekulationen, wer denn so viel Kaffee trinken könne. Fast ehrfürchtig hörten die Schüler Frau Sobisch zu, als diese erklärte, dass für das tägliche Mittagessen der Schüler von den Mitarbeiterinnen der Klosterküche beispielsweise für den Pfannkuchenteig mehr als 600 Eier aufgeschlagen werden müssen oder bis zu 800 Schnitzel von Hand paniert werden. Regionale Produkte und Handarbeit machen die Qualität der hiesigen Klosterküche aus. Als die Küchenchefin dann noch die riesigen Schöpflöffel, Schneebesen und andere Küchenutensilien hervorholte, waren die Schüler restlos überwältigt und rührten begeistert damit in den Töpfen.

Dass die Sechstklässler im Anschluss viele Fragen haben würden, damit hatte Küchenleiterin Sobisch schon gerechnet und beantwortete diese gern. Das Highlight war aber definitiv, dass die Schülerinnen und Schüler die zur Veranschaulichung frisch zubereiteten Pfannkuchen gleich noch mit der obligatorischen Erdbeermarmelade verspeisen durften.

 

 gesunde Schule 2018 1gesunde Schule 2018 3

 gesunde Schule 2018 2gesunde Schule 2018 4

 

 

 

 

 

 

▲ Nach oben