Niederalteicher trotzen dem Wetter

P-Seminar Sport veranstaltet Benefizlauf zugunsten des Hospizes Niederalteich

Nach langer Vorbereitung und vielen Sitzungen war es am 26.07.2017 soweit: das Ziel des P-Seminars Sportseminars, einen Benefizlauf zugunsten des ortansässigen Hospizes durchzuführen, wurde in die Tat umgesetzt.

Die äußeren Umstände waren alles andere als optimal, Regen war für den ganzen Tag in unterschiedlicher Intensität angesagt. Da jedoch kein Ersatztermin zur Verfügung stand, wollte und musste man die Veranstaltung durchführen - zumal auch der Schirmherr der Veranstaltung, Herr Landrat Bernreiter, sein Kommen für diesen Tag zugesagt hatte.

Am frühen Morgen traf man sich in der Runde des P-Seminars, um letzte Vorbereitungen wie Absperrungen an der Strecke zu befestigen oder Verpflegungsstände aufzubauen. Für die Streckenposten wurden Tische und Bänke zur Verfügung gestellt. Die als Sonnenschutz gedachten Schirme fungierten nun als Regenschutz.

Die Schüler der Klassen 5 mit 11 (die zehnten Klassen befinden zur Zeit im Betriebspraktikum) kamen nach dem Umziehen in den Klassenzimmern ausgerüstet mit Stempelkarten in den Klosterinnenhof. Die Stempelkarten dienten zur Dokumentation der gelaufenen Kilometer. Im Vorfeld hatten die Eltern festgelegt, welche Summe pro gelaufenem Kilometer gespendet werden soll. An den Essensständen wartete frisches Obst und Getränke, beides gespendet vom REWE Hengersberg, als Stärkung für die Schüler.

Linda Nutz begrüßte zunächst die Schüler, erklärte noch einmal den Ablauf und wünschte ihnen viel Spaß und Durchhaltevermögen beim anstehenden Lauf. Zur Begrüßung war auch die Leiterin des Hospizes Niederalteich, Frau Basmer, gekommen. Sie stellte in ihrem Grußwort die Bedeutung solcher Spenden für das Hospiz heraus und bedankte sich schon jetzt für die Unterstützung. Schulleiter Lummer, der sich später selbst auf die Laufstrecke begab, dankte den Teilnehmern des P-Seminars für die geleistete Arbeit.

Dann begaben sich die fast vierhundert Schüler gestaffelt nach Alterstufen auf die ca. 4 km lange Rundstrecke: zunächst durch den Klosterhof, dann rechts abbiegend an der Schreinerei vorbei und an der Ohe entlang und schließlich durch den Obstgarten und dem Wirtschaftshof zurück in den Klosterinnenhof. An den drei Verpflegungsstationen warteten die Helfer, bestehend aus Schülern und Lehrern, um durch einen Stempel auf der Laufkarte die erbrachte Laufleistung zu würdigen.

Laut Planung war vorgesehen, die Siegerehrung im Klosterinnenhof durchzuführen. Da es jedoch immer wieder teilweise stark regnete, änderte man kurzfristig den Plan und zog in die neue Turnhalle um. Ab 11:15 Uhr waren die Schüler des P-Seminars damit beschäftigt, die Stempelkarten auszuwerten, um schließlich die besten Klassen küren zu können.

Landrat Bernreiter hielt Wort und nahm ab 11:45 Uhr die Siegerehrung vor, die Bläser unter der Leitung von Herrn Binder bildeten den festlichen Rahmen.
Pünktlich, wie im Zeitplan vorgesehen, war man mit der Auswertung fertig und die unerschütterlichen Läufer und Läuferinnen konnten nun geehrt werden.

Urkunden gab es jeweils für die zweit- und drittbeste Klasse einer Altersstufe, die Klasse mit den meisten gelaufenen Kilometer durfte einen Pokal mitnehmen. Als Schulsieger setzte sich mit 200 gelaufenen Kilometern die Klasse 5c durch. Bei den sechsten Klassen machte die 6c mit 124 gelaufenen Kilometern das Rennen. Die 7a war mit 167 km in ihrer Altersstufe ganz vorne. Bei den achten Klassen durfte die 8b mit 105 gelaufenen Kilometern den Pokal mitnehmen. 118 km brauchte die 9a, um an der Spitze zu landen.
In der Sonderwertung der Lehrer erliefen sich Frau Mazzucco und Herr Völkl mit je 23 gelaufenen Kilometern die Spitzenplätze.

Herr Bernreiter wies in seinen Grußworten auf die Bedeutung des Hospizes in Niederalteich hin und bedankte sich beim Sport P-Seminar dafür, dass sie das erlaufene Geld dieser Einrichtung zukommen lassen. Er zeigte sich beeindruckt vom Engagement der Schüler des P-Seminars. Den Läufern sprach er für deren sportlichen Ehrgeiz, insbesondere unter den schwierigen Wetterbedingungen, ein großes Kompliment aus.

Herr Lummer ließ es sich nicht nehmen, auch noch einmal den Schülern des P-Seminars Sport unter der Leitung von Herrn Wenzl für die geleistete Arbeit zu danken.
Linda Nutz assistierte anschließend gekonnt Herrn Landrat Bernreiter bei der Siegerehrung und nach einem weiteren Musikstück, vorgetragen durch die Bläser von Herrn Binder, verabschiedete sich Herr Bernreiter und wünschte den Schülern und Lehrern erholsame Ferien.

Benefiz 2017 1Benefiz 2017 2

Benefiz 2017 3Benefiz 2017 4

Benefiz 2017 5Benefiz 2017 6

Benefiz 2017 7Benefiz 2017 8

Benefiz 2017 9Benefiz 2017 10

Benefiz 2017 11

 

▲ Nach oben