Achter Berufsorientierungstag (BOT) am St.-Gotthard-Gymnasium Niederalteich

Kooperationspartner SCOB erstmalig vor Ort.

Am 21.09. fand der achte BOT am St.-Gotthard-Gymnasium statt. Nach zwei Jahren an virtuellen Veranstaltungen waren sowohl die anwesenden Referenten als auch die Schülerinnen und Schüler froh, wieder persönlich ins Gespräch zu kommen und Informationen rund um das Thema Berufsorientierung austauschen zu können.

Im  Rahmen der Begrüßung durch den Schulleiter  wies dieser auf die Bedeutung der beruflichen Orientierung am St.-Gotthard-Gymnasium hin. Der Koordinator für berufliche Orientierung, Herr Wenzl, appellierte an die Schüler, den Tag als Chance zu begreifen, mit Vertretern verschiedenster Berufsgruppen in den Austausch zu kommen. "Fragen, Fragen, Fragen sei das Gebot der Stunde um möglichst viel von diesem Tag mitzunehmen".

In bewährter Art und Weise lief der Berufsorientierungstag dann ab: Die Schüler/innen hatten im ersten Teil der Veranstaltung  die Möglichkeit, unter 17 angebotenen Vorträgen zu wählen. So erörterte Frau Franziska Beck von der Studienberatung der Universität Passau die verschiedenen Studiengänge und verwies auf die vielfältigen Möglichkeiten der Austauschprogramme hin.Frau Samberger, Architektin und Baubiologin gab als Referentin den Schülerinnen und Schülern der Q11 einen Einblick in den Beruf  einer Architektin. Herr Dr.med. Blank brachte den interessierten Schülern und Schülerinnen den besten Beruf, nämlich Arzt auf sehr anschauliche Weise nahe. "Arzt ist der beste Beruf der Welt“, war der rote Faden, der sich durch ihren dynamischen und sehr unterhaltsamen Vortrag zog. Herr Altmann war als Vertreter des Landkreises vor Ort. Er verantwortet das Regio- Management im Landratsamt. Sein Anliegen war es, den Landkreis hinsichtlich seiner sehr attraktiven Berufsmöglichkeiten für Akademiker vorzustellen. Herr Hierbeck von der gleichnamigen Schreinerei in Schöllnach stellte die Vorteile einer handwerklichen Ausbildung dar. Insbesondere auch dann, wenn man nach der Ausbildung an eine Hochschule zum Studieren gehen will. Auch die KFZ Innung mit ihren Vertretern Frau Verena Pietschmann und Herrn Oliver Mayer gab einen Einblick in eine Branche im Umbruch. Mit Verena Göde informierte eine ehemalige Schülerin des St.-Gotthard-Gymnasiums über das Studium für Grundschullehramt. Verstärkt wurde das Handwerk durch den Leiter des Bildungszentrums Handwerk in Deggendorf Herrn Armin Maier. Auch die IHK war vertreten und gab durch Herrn Walter Einblicke in die vielfältigen Möglichkeiten der Ausbildungen. Frau Daniela Triendl informierte die Zuhörer über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten der Fa. Streicher in Deggendorf. Insbesondere gab sie Einblicke in die Möglichkeiten des Dualen Studiums. Auch eine Vertretung der Universität Linz war vor Ort und stellte den Schülern/innen das umfangreiche Studienprogramm der oberösterreichischen Universität vor. Herr v. Diehl vertrat die Firma Knaus aus Jandelsbrunn und informierte über die beruflichen Möglichkeiten beim Reisemobilhersteller. Von der ZF Passau war Ausbildungsleiter Herr Stephan Freund anwesend und gab den Schülern Einblicke in die vielfältigen Möglichkeiten bei der ZF Friedrichshafen AG. Rhode und Schwarz wurde durch Herrn Glasl und Frau Lena Seidl vertreten. Anwesend war auch das Berufsschulzentrum Vilshofen vertreten durch Herrn Dullinger. Dieser informierte die Schüler/innen über die Möglichkeiten im Handwerk nach dem Abitur. Erstmalig konnte ein weiterer Kooperationspartner in Sachen Berufsorientierung an der Schule begrüßt werden. Das Startup SCOB vom Existenzgründercampus der TH Deggendorf stellte vertreten durch Herrn Max Hau ihre Herangehensweise an das Thema Berufsorientierung vor. Mittels virtueller Welten wollen die Jungunternehmer den Schülerinnen und Schülern die Berufsentscheidung leichter machen. Zukünftig ist hier eine intensive Zusammenarbeit mit dem St.-Gotthard-Gymnasium in verschiedenen Jahrgangsstufen geplant. Die Herren Troll und Olischer legten in ihrem Vortrag die beruflichen Möglichkeiten  bei der Polizei dar.

Im Anschluss an die Vorträge begaben sich die Schülerinnen und Schüler zu den nun anstehenden Gesprächsrunden in die Turnhalle. Dort bestand die Möglichkeit sowohl mit den Referenten als auch mit einer Vielzahl von Vertretern verschiedener Fachrichtungen ins Gespräch zu kommen und in ungezwungener Atmosphäre Informationen zu erhalten. Insbesondere die ständig steigende Zahl von ehemaligen Schülerinnen und Schülern sowohl bei den Referenten als auch bei den Gesprächsleitern ist hier hervorzuheben. Dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass ein „St. Gotthardianer“ immer gerne an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt und so die nachfolgenden Generationen von den Erfahrungen profitieren können. Gerade in Zeiten, in denen Netzwerken sehr wichtig ist, ein Umstand den es zu bewahren gilt.

Insgesamt ein interessanter Informationstag mit vielen Möglichkeiten der Orientierung für den zukünftigen beruflichen Werdegang.

 

Referenten und Gesprächspartner:

  • Herr Herbert Altmann, Regionalmanagement Lkr. Deggendorf
  • Praxis Dr. Blank, Allgemeinmedizin
  • Herr Stefan v. Diehl, Knaus Tabbert
  • Herr Alexander Glasl,Frau Lena Seidl Rohde und Schwarz GmbH & Co. KG 
  • Herr Prof. Dr. Griebl, EDV-Schulen, Lkr. Deggendorf
  • Frau Verena Göde, Studentin Grundschullehramt
  • Herr Thomas Hierbeck, Schreinerei, Unternehmer
  • Herr Verena Pietschmann und Herr Georg Mayer, KFZ-Innung
  • Frau Daniela Triendl, Duales Studium bei Streicher AG
  • Herr Armin Maier, Handwerkskammer
  • Herr Frank Dullinger, Duale Ausbildung im Handwerk Berufsschule Vilshofen
  • Frau Franziska Beck, Mitarbeiterin der Studienberatung Uni Passau
  • Frau Ulrike Samberger, Architektin BDB, Baubiologin IBN
  • Herr Max Rau, Startup Scoop
  • Herr Stephan Freund, ZF Friedrichshafen AG
  • Frau Christine Berger, Uni Linz
  • Herr Troll und Herr Olischer, Polizeiakademie

Gesprächspartner:

  • Herr Marko Ambros, Förster,  Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Deggendorf
  • Herr Günter Schmitz und Herr Marek, BFS für Krankenpflege
  • Frau Katharina Felixberger, Apothekerin, Stadtapotheke Osterhofen
  • Frau Carina Groll, Zahnmedizin
  • Frau Christine Wagner, IHK Niederbayern
  • Frau Alexandra Niewöhner, TH Deggendorf
  • Frau Jana Markowski und Frau Birgit Maier, T.CON
  • Frau Schöttl, Berufsakademie Passau
  • Frau Bernadette Hackauf, Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe
  • Herr Thomas Kast, Berufsfachschule für IT-Berufe
  • Maria Sprenger, Hörgeräte Zieglmaier
  • Melanie Handlos, Berufsfachschule für Physiotherapie
  • Oberfähnrich Widlo, Koarriereberatungsbüro der Bundeswehr Deggendorf
  • Marko Ambros, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • Kerstin Plank, BRK Deggendorf
  • Bauer Natalie, Agentur für Arbeit
  • Elisabeth Schachner, Berufsakademie Passau
  • Anna Lena Heindl, FSJ Menschen mit Behinderung/Studium Sonderpädagogik
  • Felix Graf, Felix Graf GmbH Werkstätte für Innenausbau
  • Christina Hütting, AVP Autoland GmbH