Weltanschauungsbeauftragte der Diözese Passau zu Gast in der Klasse 8a

Frau Doris Zauner hält einen Vortrag zum Thema: "Sekten und sektenähnliche Gruppierungen“

Die Schülerin Pia Rohowski berichtet:

„Die Klasse 8a durfte sich über einen Vortrag zum Thema Sekten freuen. Die katholische Religionsgruppe von Frau Praßer hatte in den vergangenen Wochen viele interessante Dinge zum Thema Esoterik und Sekten gelernt.

Nun hielt Frau Doris Zauner, die sich um Weltanschauungsfragen in der Diözese Passau kümmert, dazu einen Vortrag. Sie hilft, begleitet und berät Betroffene, Freunde und Familien von Sektenmitgliedern.

Zum Vortrag:

Frau Zauner hat ihn insgesamt sehr anschaulich mit Bildern, Videos, Plakaten, Schriftwerken aus einzelnen Sekten und einer PowerPoint-Präsentation gestaltet. Sie erklärte uns zu Beginn, was der Begriff Sekte bedeutet. Anschließend zeigte uns die Referentin, wie man feststellen kann, dass es sich um eine religiöse Gruppierung handelt. Wichtige Schlagwörter sind dabei Wahrheit, die Gesundheit, Freiheit, Geld und Sicherheit. Zu jedem der einzelnen Punkte zitierte Frau Zauner auch noch Aussagen von Betroffenen.

Im weiteren Verlauf stellte uns die Weltanschauungsbeauftragte zwei Sekten und eine sektenähnliche Gruppierung vor. So erfuhren wir, dass Scientology eine wirtschaftlich sehr gefährliche Sekte ist, die unter Beobachtung des Verfassungsschutzes steht. Die bekannteste Sekte in unserer Gegend sind die Zeugen Jehovas. Bei ihnen gibt es sehr strenge Verhaltensregeln: Der Mann ist der Anführer der Familie, keine Blutspende auch in lebensbedrohlichen Situationen, Kontakte nur in der Gruppe, oder das geschlossene Glaubenssystem.

Am Ende stellte uns Frau Zauner noch Verschwörungstheoretiker vor. Beliebte Verschwörungstheorien sind zu Beispiel, dass die Mondlandung nicht echt war, sondern sie in einem Filmstudio gedreht wurde; dass der Klimawandel nicht existiert, sondern man die Industrie nur mit Aufträgen versorgen möchte. Eine der neuesten Verschwörungstheorien ist die Qanon-Theorie. Sie unterstellt den Regierungen, dass sie sich verbünden und einen Schattenstaat haben und dorthin Kinder entführen und sie foltern, um aus dem Blut der Kinder ein Mittel zu produzieren, das jünger macht.

Frau Zauner konnte uns in ihrem Vortrag sehr viel neues Wissen zum Thema Sekten und ihre Gefahren vermitteln. Auch die Fragen der Klasse hat sie immer beantwortet.

Die Klasse 8a bedankt sich herzlich bei Frau Zauner für den informativen Vortrag und dafür, dass sie auch in Zeiten wie diesen zu uns nach Niederalteich gekommen ist.“