Ausstellung „Abenteuer Kunst“ – Schülerarbeiten des St.-Gotthard-Gymnasiums Niederalteich im Spital Hengersberg

Am 12. Juli 2019 wird im Spital Hengersberg (Passauer Straße 38) um 19.00 Uhr eine Sonderausstellung mit Werken von Schülern des St.-Gotthard-Gymnasiums eröffnet. Die Schau, die von Kunsterzieherin Caroline Barbir zusammengestellt wird, ist bis 31.08.2019 zu sehen.

In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Schülerarbeiten aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen öffentlich präsentiert, zum Beispiel im Gang der Frühchenstation des Deggendorfer Krankenhauses Schriftbilder zum Thema Märchen. In der Weihnachtszeit werden jährlich beleuchtete Motive aus Niederalteich (Donaulandschaft, Gebäude) zusammen mit Darstellungen aus der Dreikönigsgeschichte in der Orangerie am Rathaus gezeigt.

Die Themen der jetzt im Spital präsentierten Arbeiten aus verschiedenen Jahrgangsstufen sind sehr vielfältig: Zu sehen sind unter anderem reliefartige Bilder, die Jagdmotive aus altsteinzeitlichen Höhlen zeigen, sowie Arbeiten zum Thema „Ägypten“. Hinzu kommen Modelle von Burgen und Schlössern. Schriftbilder, Mode- und CD-Hüllen-Entwürfe sind ebenso in der Ausstellung vertreten wie kleine Bühnen, auf denen Spielszenen und „Traumzimmer“ dargestellt sind. Im Unterricht von Herrn Patry sind farbenfrohe, teils humorvolle Linolschnitte und Zeichnungen entstanden.

Erster Bürgermeister Christian Mayer wird die Gäste am 12. Juli 2019 begrüßen, Kunsterzieherin Caroline Barbir und Oberstudiendirektor Johann Lummer werden einführende Worte sprechen. Schüler einer 6. Klasse, die eine Patenschaft für eine Klasse in Nepal übernommen hat, werden das aus diesem Land stammende Märchen „Die Göttin des Glücks“ als Schattenspiel mit selbst gezeichneten Figuren aufführen. Der Abend wird von Eva Roscher (Querflöte) – ebenfalls Schülerin des St.- Gotthard-Gymnasiums – musikalisch umrahmt.