Niederalteicher Leichtathletinnen trotzen dem schlechten Wetter

Bei strömenden Regen machten sich am Dienstag, den 28. Mai 2019, 21 Mädchen des St.-Gotthard-Gymnasiums auf den Weg zum Kreisentscheid in der Leichtathletik nach Deggendorf ins Berthold-Heckscher-Sportzentrum. Die anfänglich missmutige Stimmung aufgrund des Wetters trat nach den ersten Wettkämpfen in den Hintergrund.

Die Mannschaft Mädchen IV konnte bereits im ersten Wettbewerb Bestleistungen im Hochsprung verzeichnen. Eugenie Kotschelajewski (6d) erreichte eine Höhe von 1,32 m, Magdalena Hackl (6 b) und Giulia Starzengruber (6 c) gute 1,24 m. Im Sprint über 50 m glänzte Magdalena Hackl mit einer Zeit von 07,68 s.

Die Leistungen der Schülerinnen reichten schließlich aus, um den erfreulichen 2. Platz in der Wettkampfklasse IV zu erobern.  Auch die Mädchen der Wettkampfklasse III gingen nach anfänglichen Startschwierigkeiten im Weitsprung auf Punktejagd und erreichten am Ende Platz 3. Mit großem Jubel und völlig durchnässt wurden die Urkunden entgegengenommen.