Über 50.000 Deckel für den guten Zweck

Schülersprecher Simon Golombek berichtet über eine Aktion der SMV

„Das St.-Gotthard-Gymnasium entschied sich im Schuljahr 2018/19 zu einer Teilnahme an der „Deckel-Drauf Aktion“ des Rotary-Club. Im Zeitraum von fünf Wochen zwischen den Faschings- und den Osterferien - angelehnt an die christliche Fastenzeit – wurden Kunststoffverschlüsse von handelsüblichen Getränkeflaschen aus Kunststoff gesammelt. Die SMV mit den Schülersprechern Tabea Schmidt, Leonie Wilhelm und Simon Golombek betreuten das Projekt mit Unterstützung der Schulleitung sowie der Verbindungslehrer Hr. Paßreiter und Fr. Freundorfer über die Wochen hinweg. In jedem Klassenzimmer wurde ein Sammelbehälter aufgestellt, in den die Schüler ihre von Zuhause und von umliegenden Supermärkten gesammelten Deckel ablegen konnten.

Und wofür all diese Mühen schlussendlich gewesen sind: Für den guten Zweck, und zwar in zweierlei Hinsicht: zum einen aus dem umwelttechnischen Aspekt des Recyclings von Rohmaterialien. Die Deckel bestehen aus hochwertigem Kunststoff und können daher von der Industrie zu nahezu einhundert Prozent wiederverwertet werden. Zum anderen aber aus einem sozialen Aspekt. Ein Kilogramm gesammelter Deckel ermöglicht durch den Erlös hierfür eine Polioimpfung in einem Staat der dritten Welt und bewahrt somit ein Menschenleben vor dieser todbringenden Krankheit. Die Aktion verlief mit über 50.000 gesammelten Deckeln äußerst erfolgreich, sodass die Projektlaufzeit für das restliche Schuljahr fortgesetzt wird.“