Landtagsfahrt mit Staatsminister Sibler

Von einer Fahrt in den Bayerischen Landtag berichtet Simon Golombek (Klasse 10a)

Am Montag, dem 06. Mai 2019, fand die alljährliche Fahrt in den Bayerischen Landtag auf Einladung von Bernd Sibler, amtierender bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, statt. Mitfahren durften alle Interessenten, egal ob Parteimitglieder oder nicht, aus dem gesamten Kreisgebiet Deggendorf. Daher befanden sich auch zwei Schüler des St.-Gotthard Gymnasiums unter den Teilnehmern: Simon Golombek und Julian Hofmann aus der 10. Jahrgangsstufe.

Und so ging es mit zwei vollbesetzten Reisebussen am Vormittag in Richtung München. Nach einem kurzen Stadtbummel auf dem Marienplatz folgte der Transfer zum Landtagsgebäude und dort erwartete uns sogleich ein von Herrn Sibler spendiertes Mittagessen in der Landtagskantine. Anschließend wurden wir von ihm durch die Räumlichkeiten des Landtagsgebäudes geführt und erfuhren dabei einiges über die Geschichte des Gebäudes sowie des Landtages selbst.

Im Plenarsaal angekommen stellte sich Herr Sibler dann am Rednerpult den Fragen der Teilnehmer. Interessant dürfte dabei für Schüler die Antwort auf die Frage rund um die Situation des diesjährigen Mathe-Abiturs sein: Würde er noch Kultusminister sein, so würde er auf Befangenheit verweisen, weil sein älterer Sohn sich gerade in diesem Jahrgang befindet; aber der amtierende Kultusminister Piazolo müsse auf jeden Fall klar Stellung beziehen, um für klare Verhältnisse zu sorgen und könne sich nicht weiter der Problematik durch Schweigen entziehen. Abschließend wurde Herr Sibler noch unter Applaus aller für seinen unermüdlichen Einsatz für seinen Stimmkreis Deggendorf, aber auch für den gesamten Freistaat Bayern gewürdigt.