Herausragende Leistungen im Wettbewerb „Chemieolympiade“

Die Chemieolympiade besteht aus mehreren Stufen. In der ersten bearbeiten die Schüler mehrseitige  Themen als Hausaufgabe. Dafür sind eigene Recherchen aus Fachliteratur und Internet erforderlich, denn im Fach Chemie gut zu sein, reicht hier nicht aus. Der Stoff geht sowieso über den Schullehrplan hinaus. Begleitend bietet die Chemiefachschaft eine Trainingsgruppe außerhalb der Unterrichtszeit an, die auch von 4 Schülern zuverlässig besucht wurde.

In der zweiten Stufe wird eine zentral gestellte Klausur geschrieben. Schwerpunkte waren im Jahr 2018/19 die Thermodynamik mit vielen Rechnungen, Koordinationschemie, die für unsere Schüler völlig neu ist, und Säurederivate. Die Dauer der Klausur ist 3 Stunden!

Besonders erfreulich ist das Ergebnis von Jakob Walz und David Pfeffer, die zu den besten 30 von Bayern gehören und zum Landesseminar in Burghausen eingeladen sind. Auch Sara Wölfl und Lena Altmann konnten gute Ergebnisse erzielen.

Die diesjährigen und letztjährigen Teilnehmer der Chemieolympiade (v.li): Schulleiter Johann Lummer, Lukas Bachmann, Lena Altmann, Georg Schmid, Sarah Wölfl, David Pfeffer, Jakob Walz, Lehrerin Susanne Morawietz.