Nachwuchskünstler des St.-Gotthard-Gymnasiums in der Musikwerkstatt Niederbayern

Es ist eine besondere Sache, die der Ministerialbeauftragte der Bayerischen Gymnasiums Anselm Räde mit der Musikwerkstatt Niederbayern ins Leben gerufen hat.

Die Professorinnen Sonja Korkeala und Martina Bauer von der Musikhochschule München kamen dafür am 27./28.10.2018 zum zweiten Mal nach Niederalteich, um talentierte Instrumentalisten und Instrumentalistinnen aus dem gesamten Regierungsbezirk zu unterrichten. In den Genuss, von zwei renommierten Künstlerinnen im Klavier- und Geigenspiel angewiesen zu werden, kommt man nicht alle Tage. Umso mehr empfinden es die Teilnehmer als Ehre, zur Musikwerkstatt eingeladen zu werden. Das St.-Gotthard-Gymnasium bietet mit dem musischen Profil ausgezeichnete räumliche Voraussetzungen für die Abhaltung des Kurses und konnte selbst drei Schülerinnen zum Workshop anmelden.

Mit Verena Streibl (Klavier), Emilia Wagner (Geige) und Hannah Eckl (Geige) waren versierte Spielerinnen vertreten, die in den Veranstaltungen der Schule schon mehrmals aufhorchen ließen. In der Musikwerkstatt bekamen sie wichtige Impulse für ihre Arbeit am Instrument. Dies stellten sie im Abschlusskonzert der Musikwerkstatt eindrucksvoll unter Beweis. Hannah Eckl interpretierte dort intonationssicher und ausgesprochen gewandt den 2. und 3. Satz aus Vivaldis  „Inverno“ aus „Le quattro stagioni“. Die komplexe Sonate in a-Moll von Robert Schumann hatte sich Emilia Wagner vorgenommen. Begleitet von Tristan Härtl bewältigte sie den anspruchsvollen Geigenpart souverän. Mit Leichtigkeit und elegantem Anschlag stellte die Pianistin Verena Streibl den 1. Satz der Sonate in g-Moll von Joseph Haydn vor.

Der Ministerialbeauftragte zeigte sich beeindruckt von dem hohen Niveau der Darbietungen. Sein Anliegen sei es, betonte er in der Begrüßung, den musikalischen Nachwuchs auch abseits der Metropolen zu fördern. Die Musikwerkstatt ist dafür ein hervorragendes Instrument und soll sich den kommenden Jahren als feste Institution mit Niederalteich als Austragungsort etablieren.