Neuer Elternbeirat am St.-Gotthard-Gymnasium

Der neue Elternbeirat hat sich im Oktober 2018 unter der Führung von Michael Fritz (Plattling) und Tanja Zieseniss-Gollor (Niederalteich) konstituiert.

Für die Fragen der Finanzen wurden Johann Rengsberger (Osterhofen) und Christian Wölfl (Winzer) sowie als Mitglieder im Schulforum die Elternbeiräte Walter Schmid (Niederalteich), Helmut Schiermeier (Hengersberg) und Martina Erdl-Fasching (Winzer) bestimmt. Des Weiteren gehören Bernadette Batzlsperger (Hengersberg), Bernd Uhrmann (Fürstenstein), Britta Walter (Deggendorf), Sandra Zaglauer (Schöfweg) und Stefan Pohl (Plattling) dem Gremium der Elternvertretung an. Der neue Elternbeirat repräsentiert somit das große Einzugsgebiet der Gymnasiums: von Osterhofen, Otzing, Buchhofen bis nach Plattling, von Deggendorf, Niederalteich, bis nach Kirchberg, Schöllnach und Eging.

 

Der Elternbeirat engagiert sich im Schulleben und trägt in seiner Funktion durch Mitsprache und Kooperation zum Gelingen der Schulgemeinschaft bei. Durch die Vergabe der Elternspende kann der Elternbeirat sich bei zahlreichen Projekten engagieren und hilfsbedürftige Familien unterstützen. Elternarbeit wird am St.-Gotthard-Gymnasium großgeschrieben. Neben dem neu gewählten Elternbeirat werden bald auch die Klassenelternsprecher ihre Tätigkeit als Vertreter der Elternschaft aufnehmen. Die enge Zusammenarbeit zwischen Gymnasium und Elternschaft ist mit Blick auf die rhythmisierte Ganztagsschule von grundlegender Bedeutung. Die enge Abstimmung der Erziehungsarbeit zwischen Eltern und Lehrern trägt zum Wohlbefinden der Kinder und zum positiven Klima an der Schule bei.

Das Bild zeigt den neuen Elternbeirat mit den beiden Vorsitzenden Michael Fritz (2. von rechts), Tanja Zieseniss-Gollor (4. von links), auf dem Bild fehlen Bernadette Batzlsperger und Bernd Uhrmann.