2. Platz der Niederalteicher Jungen III im Fußball-Kreisfinale

Nach einer souveränen Vorrunde (1:0 gegen die Mittelschule Hengersberg und 9:0 ! gegen die Realschule Schöllnach) stand das St.-Gotthard-Gymnasium als einziges Gymnasium unter den sechs besten Schulmannschaften (Jg. 2000/2001) des Landkreises im Kreisfinale 2014.

Die Niederalteicher zogen nach zwei spielerisch starken Partien ( 2:0 gegen die Wirtschaftsschule Deggendorf und 4:0 gegen die Realschule Plattling) mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ungefährdet ins Finale ein, um dort auf den anderen Gruppenersten, die Realschule Osterhofen zu treffen.

Die Erwartungen der Spieler um den überragenden Mannschaftsführer Stefan Trifterer und ihren Betreuer W. Jüppner waren nach den bisher gezeigten Leistungen entsprechend hoch, den Kreisentscheid nach 6 Jahren wieder nach Niederalteich zu holen.

Doch im Finale wurden die 'Klosterer' gleich in der Anfangsphase durch zwei Konter der schnellen Osterhofener Stürmer ernüchtert. Nach einer taktischen Umstellung fanden die Niederalteicher zu Beginn der 2. Halbzeit ( Spielzeit: 2x15 min.pro Spiel) wieder zu ihrem Spiel und nach dem verdienten Anschlusstreffer zum 1:2 kam wieder Hoffnung auf. Doch 5 Minuten später sorgte erneut ein schneller Konter zum 1:3-Endstand, der bei der kurzen Spielzeit nicht mehr zu korrigieren war. Was bleibt, ist sehr positiv: 17:3 Tore, eine Niederlage erst im Finale und eine spielstarke Mannschaft, der man gerne zugeschaut hat und die noch zwei Jahre Zeit hat, ihre Ziele zu verwirklichen.

Das Turnier fand bei guten äußeren Bedingungen statt und wurde von Kreisobmann Fritz Meier hervorragend organisiert.

kreisfinale jungen III 2014 1 

▲ Nach oben