Zusammen mit Frau Jauernig, Herrn Stahl und Herrn Kokott erlebten sie am Vormittag im Audimax der Universität Passau einen mitreißenden, humorvoll präsentierten, informativen und technisch perfekten Vortrag, in dessen Verlauf sie der sympathische Diplom-Geograph an seiner ersten Mofa-Tour nach Marokko als siebzehnjähriger Schüler, an abenteuerlichen Reisen im alten Peugeot kreuz und quer durch die Sahara und an der Durchquerung von Wüsten auf allen Kontinenten der Erde mit dem Motorrad teilhaben ließ.

„30 Jahre Abenteuer" war nicht nur eine Bilderreise durch die Trockengebiete der Erde, sondern gab zugleich auch Einblick in das Leben des Diplom-Geographen. Michael Martin berichtete von stundenlangen Sandstürmen, brüllender Hitze, klirrender Kälte und seinen Erlebnissen in den entlegensten und unwirtlichsten Gegenden der Erde. Mit fundiertem Wissen erzählte er von der Vielfalt dieser kargen Lebensräume und bewies als Fotograf einen einzigartigen Blick für die Schönheit der Wüsten. Der zweistündige Vortrag war untermalt von stimmungsvoller Musik und Michael Martin verstand es, die Zuhörer an den richtigen Stellen mit den atemberaubenden Bildern allein zu lassen, wenn Kommentare überflüssig waren.

Den Abschluss bildete ein Ausblick auf sein neues Projekt „Planet Wüste", in dessen Zentrum die Eiswüsten der Erde stehen. Sollte ihn sein Weg wieder nach Passau führen, werden wir uns den Vortrag sicher nicht entgehen lassen!

 exk 2

▲ Nach oben