Edith Buschsieweke erfolgreich bei der Weltmeisterschaft im Target Sprint

Edith Buschsieweke (Klasse 9a) nahm erstmals bei der Weltmeisterschaft im Target Sprint, vom 22.06-26.06.17 in Suhl teil und erreichte den 4. Platz – ein Höhepunkt in ihrer sportlichen Karriere.

Nach zwei Trainingseinheiten stand am Freitagabend die Eröffnungsfeier am Platz der Deutschen Einheit in Suhl an. Dort legten die versammelten Sportler zunächst den Fairnesss-Eid ab und der Vertreter des Internationalen Schießsportverbandes erklärte die Spiele für eröffnet. Schon am Samstag begann dann der Kampf um die Qualifikation für das Finale. Zehn Nationen waren am Start, darunter zahlreichen Sportler aus Ägypten, England, Italien, Japan, Katar, Niederlande, Serbien, Tschechien, Ungarn und dem Gastgeberland Deutschland.

Doch Edith Buschsieweke zeigte beim Schießen ihre Nervenstärke und auch beim Laufen konnte sie überzeugen. So schaffte sie, als dritte ihres Vorlaufes und fünfte aller Vorläufe, den Einzug in das Finale.

Bereits am Nachmittag desselben Tages wurden die Finalläufe ausgetragen. Von Anfang an gingen die Biathletinnen mit sehr hohem Tempo in das Rennen, allerdings patzte Edith beim ersten Schießen und verlor dadurch den Anschluss zur Führungsgruppe. Obwohl sie beim zweiten Schießen alle Scheiben abräumte, ging sie als siebte auf die letzte Runde. Dort zeigte sie ihre gewohnt starke Laufleistung und überholte mit einem gigantischen Schlussspurt die anderen Läuferinnen, sodass sie sich am Ende mit Platz vier belohnte. So bewies Edith, dass sie auch international zu den stärksten Biathletinnen gehört.

Das St.-Gotthard-Gymnasium gratuliert zu dieser herausragenden Leistung.

 

wm 2017 1

 wm 2017 2

▲ Nach oben