Digitale Medienausstattung up to date – Staatsminister Bernd Sibler lobt die moderne Medienausstattung am St.-Gotthard-Gymnasium

Die grüne Tafel und die Kreide sind passé. Am St.-Gotthard-Gymnasium stehen den Schülerinnen und Schüler die optimalen technischen Möglichkeiten in allen Klassenzimmern und Fachräumen zur Verfügung, um einen medienpädagogisch erfolgreichen Unterricht nicht nur zu erleben, sondern ihn sogar selbst aktiv mitzugestalten. Anlässlich seines Besuches am St.-Gotthard-Gymnasium konnte sich Staatsminister Bernd Sibler persönlich im Fachunterricht Englisch in der Oberstufe vom Einsatz der Medien überzeugen.

Das bayerische Kultusministerium erklärt den Umgang mit digitalen Medien zum wichtigen Bildungsziel an bayerischen Schulen und definiert Medienkompetenz damit als fächerübergreifendes Bildungsziel. Der Schulleiter des St.-Gotthard-Gymnasiums, Johann Lummer, kann für seine Schule nun mit Fug und Recht behaupten, dass sie sich nun technisch auf dem modernen Ausstattungslevel befindet, der das zeitgemäße Arbeiten mit den digitalen Medien gewährleistet.

Für die Niederalteicher Schüler und Lehrer bedeutet dies nun ganz konkret, dass sie in den Fachräumen Interaktive Whiteboards (IWB), Dokumentenkameras mit Video- und Fotofunktionen, schul- bzw. raumabdeckende WLAN-Lösungen und Aktivlautsprecher zur Verfügung haben. Zusätzlich steht den Klassen ein Satz Netbooks zur Verfügung, die dann flexibel und mobil eingesetzt werden können. Diese Anschaffung ist durch die große Unterstützung der Fördergemeinschaft unter dem Vorsitz von Josef Färber möglich worden.

Den Schülerinnen und Schülern, aber auch den Lehrkräften ist nun ein optimales Arbeiten möglich, da sie auf die ihnen vertrauten Gerätschaften zurückgreifen und durch die „Bring-Your-Own-Device"-Ausrichtung der technischen Ausstattung im Klassenzimmer von ihren eigenen Geräten aus in die Infrastruktur eingebunden werden können. Das heißt, dass Schüler mit ihrem Laptop oder Smartphone beispielsweise eine kombinierte Recherche- und Analyseaufgabe durchführen, die Ergebnisse dann per WLAN entweder an den Lehrer zur Überprüfung, oder an alle Mitschüler und dann, nach Freigabe durch den Lehrer, an den Beamer senden können.

Der Staatsminister Bernd Sibler ging in seinen Ausführungen auch auf die Lernplattform mebis des Landesmedienzentrums Bayern ein. Mebis steht allen Schulen zu Verfügung und bietet mit einer Lernplattform, mit einer Mediathek und einem Prüfungsarchiv ein besonders leistungsfähiges Angebot für Schüler wie Lehrer. Seit dem Jahresbeginn 2017 stehen die Angebote auch kommunalen und privaten Schulen in Bayern zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Derzeit wird mebis an rd. 3900 Schulen in Bayern von über 750.000 registrierten Nutzern eingesetzt (Stand: Oktober 2017).

Insbesondere die Mediathek wird permanent weiter ausgebaut, neue Partner werden dazu gewonnen. So ist z.B. bavarikon das Internetportal des Freistaats Bayern zur Präsentation von Kunst-, Kultur- und Wissensschätzen aus Einrichtungen in Bayern. Dort finden sich digitalisierte Handschriften, Karten, Gemälde, Bilder, Fotografien und weitere Objekte aus dem Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek und weiterer bayerischer Museen und Archive. Highlights sind die hochauflösenden 3D-Objekte oder die sogenannten Glanzlichter: Die Glanzlichter sind eine Auswahl von besonders herausragenden Objekten. Es handelt sich um Gemälde und Zeichnungen, Handschriften, Urkunden, Kupferstiche sowie Karten aus dem reichen kulturellen Erbe Bayerns und seiner Regionen. Einige Objekte wurden wegen ihrer Bedeutung in das Weltkulturerbe oder das Weltdokumentenerbe der UNESCO aufgenommen.

Dass das St.-Gotthard-Gymnasium nun „up to date" ist, wie Schulleiter Johann Lummer es formulierte, freut Schüler wie Lehrer gleichermaßen. Eine derartig homogene Ausstattung des gesamten Schulgebäudes zeichnet das St.-Gotthard-Gymnasium besonders aus. Und dennoch betont der Schulleiter: „Trotz all der faszinierenden Technik müssen jedoch auch weiterhin das Wohl und die Persönlichkeit jedes einzelnen Schülers im Mittelpunkt stehen.“

ausstattung 2018 1

Staatsminister Sibler mit dem Kurs Q12 Englisch, Lehrkraft Julia Schwarzfischer und Schulleiter Johann Lummer

 

ausstattung 2018 2

 Vorsitzender der Fördergemeinschaft Josef Färber, Systembetreuer Andreas Hartinger, Kurs Informatik

 

 

 

▲ Nach oben