9. Klassen nehmen an Erlebnistagen im Bayerischen Wald teil

Für die 9. Klassen des St.-Gotthard-Gymnasiums Niederalteich stand in der 2. Schulwoche 2017 die Fahrt zu den „Tagen der Gemeinschaft“ in Mitterfirmiansreut, eine erlebnispädagogische Veranstaltung, auf dem Programm. Dieses Projekt dient vor allem zur Stärkung des eigenen Selbstbewusstseins durch Austesten eigener Grenzen, zur Förderung der Klassengemeinschaft und zur Reflexion über Werte wie Respekt und Rücksichtnahme.
Da in der 9. Jahrgangsstufe am St.-Gotthard-Gymnasium neue Klassen entstanden sind, sollte auch die Integration neuer Schüler in schon bestehende Klassen zum Thema gemacht werden. Entsprechend war das Programm des Anbieters „Gesellschaft zur Förderung der Erlebnispädagogik“ konzipiert: neben Übungen zum gegenseitigen Vertrauen oder Geschicklichkeit und Schnelligkeit durch Teamwork oder eine vorgesehene einsame Nachtwanderung im Wald konnten die Schüler bei einer Kletteraktion an einem 15 m hohen Baum auch an ihre Grenzen gehen. Auch ein Photoprojekt und der gemeinsame Bau einer Sänfte sollten zum gemeinsamen Handeln im Team beitragen. Im Abendprogramm war neben der Durchführung des beliebten „Werwolf“- Spiels auch eine Abseilaktion vom Balkon bzw. der Kletterwand oder ein nächtliches Lagerfeuer geboten. Selbstständiges Kochen einiger Gruppen für die gesamte Klasse inklusive Saubermachen und Aufräumen ließ das soziale Verhalten einiger Schüler/innen deutlich werden.
Auch wenn nicht alle Programmpunkte gleichermaßen bei allen Schülern Anklang fanden, zeigten sich die begleitenden Lehrer Elisabeth Stadler-Pöhn, Steffi Sickinger, Anna Brummer und Johannes Grimm zufrieden mit dem Ablauf des Programms und dem Engagement der jungen Betreuer und vieler Schüler/innen.

 

TdG 2017 2 1TdG 2017 2 2

TdG 2017 2 3TdG 2017 2 4

TdG 2017 2 5TdG 2017 2 6


▲ Nach oben